Februar 2015

(Kommentare: 0)

Abbildung Smartphone, Tablet, Laptop

Kürzlich informierte Google tausende Webmaster hinsichtlich der schlechten Bedienbarkeit Ihrer Websites auf Smartphones und Tablets. Google weist in diesem Kontext deutlich darauf hin, dass Websites, die nicht für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert sind, zukünftig schlechter gelistet werden könnten. Demzufolge ist es wichtig zu wissen, anhand welcher Kritieren eine Website als "Mobile-friendly" bemessen wird, und welche Faktoren man als Webdesigner bei der Umsetzung beachten sollte. Dieser Artikel erklärt in 5 Schritten, worauf es ankommt.